Hovawarte von der Hofreite
Zuchtziel: Schönheit und Leistung

Nachzuchtbeurteilung Q-Wurf

Groß war die Vorfreude aller Besitzer eines Q lis auf das Wochenende 12/12.03.2022, wo in Babenhausen die Nachzuchtbeurteilung der mittlerweile 9 Monate alten Junghunde statt finden sollte. Der ganze Wurf (7) war vollzählig angetreten, lediglich Papa Chako konnte aufgrund Berufstätigkeit seiner Besitzerin leider nicht dabei sein.

Körmeisterin war Frau Messina Schattling, die mit viel Ruhe und Sachverstand die Hunde beurteilte. Sie zeigte sich beeindruckt von Typ, Knochenstärke, schönen Köpfen, dunklen Augen und Oberlinie der Hunde, bemängelte mal hier den Passgang und mal dort eine paddelnde Vorhand oder eine eingerollte Rute, aber ganz begeistert war sie von dem enormen Beutetrieb aller Hunde, egal ob mit Fremdperson oder eigenem Hundeführer. Somit bekam der ganze Wurf ein "ausgeprägt" im Beutetrieb und ein "lebhaft" im Temperament. Bei dieser Paarung (Leistungszucht) war das ja auch mein erklärtes Ziel. Hier nun die Hunde im Einzelnen:

                                                                                                 Qira von der Hofreite (Abby)

                                                                                            Quintus von der Hofreite

                                                                                                    Quincy von der Hofreite

                                                                                              Quine von der Hofreite (Carlie)

                                                                                                Quiero von der Hofreite

                                                                                                 Quito von der Hofreite

                                                                                        Queeny von der Hofreite (Fine)


                                                                           Schlussbild Q-Wurf mit Mama Maya

Nach einem leckeren Vesper im Vereinsheim der Hovawart-Freunde Rhein-Main fuhr man nach Hause oder ins Hotel, um sich am nächsten Morgen zu einer gemeinsamen Wanderung im Bachgau zu treffen. Da waren die Hunde nicht mehr zu halten, kleine lautstarke Raufereien zeigten die beginnende Pupertät.



Danke möchte ich sagen an alle Hundebesitzer, dass sie die z.T. weite Strecke auf sich genommen haben, um ihren Hund vorzustellen, dass sie die Hunde gut erzogen haben und mit ihnen regelmäßig einen Hundeplatz besuchen, um diese talentierten Hunde zu fördern, egal in welchem Sport. Danke auch für die gute Vorbereitung auf die NZB, insb. Messen und Zähnezeigen usw. Vielleicht wird der eine oder andere in 2022 auf einer Schau ausgestellt (wie die Richterin empfohlen hat) oder im Herbst eine Jugendbeurteilung machen. Das würde mich als Züchterin freuen. Ich wünsche Euch weiterhin alles Gute und viel Erfolg mit Euren Q lis!